Montag, 28. Mai 2012

Sonntag, 20. Mai; Es grünt ..... nicht mehr

Das momentane Wetter begünstigt das Unkrautwachstum dermaßen, dass wir unsere "Unkraut-Vernichtungsmaschinerie" frühzeitig in Gang setzen mussten. Nach dem ich unsere neue Vernichtungswaffe "Fiskars" 2x geschrottet habe, musste wieder der gute alte Sparten herhalten. Dieses "Fiskarsdingens" ist ne gute Idee, aber leider schlecht umgesetzt. Bei etwas größerem Unkraut ist es sehr wahrscheinlich, dass das Plastik unten am Haken leicht bricht.

In den kommenden zwei Wochen müssen wir uns damit beschäftigen, welchen Sichtschutz wir für unsere Terrasse kaufen wollen und so langsam aber sicher müssen wir uns mit dem Kauf eines Zauns beschäftigen.

Hier seht ihr unseren "Garten" ;) "Vor" und "Nach" der Schufterei :)

Vor



Nach

Kommentare:

Nadine hat gesagt…

Ihr habt noch nicht mit Giersch und Brennesseln gekämpft gelle? Diese Fiskars Dinger bringen nichts, da muss man mit Handarbeit ran, denn es gibt Unkräuter (wie die oben genannten), die bilden weit verzweigte Triebe, die kriegst du mit diesen "ich muss mich nicht bücken" Teilen nicht ausgemerzt, weil verbleibende Wurzelteile in der Erde dann ganz schnell wieder neue Triebe bilden.

Apro hat gesagt…

Der gute alte Spaten musste ran. Fertig bin ich immer noch nicht :(.
Könnte mal aufhören zu regnen, damit ich endlich meine gekaufte Chemie einsetzen kann ^^.